Witze

Anfang/Impressum

 
 
 
Selbst ausgedachte Witze
 

Ausländer

Ein Neonazi will sich in der Türkei eine Ferienwohnung kaufen. Der Beamte des Einwohnermeldeamtes fragt ihn: "Sind Sie Ausländer?" Darauf der Neonazi: "Nein, Deutscher!"
 

Aktien

Fritzchen rennt strahlend in das Arbeitszimmers seines Vaters. 
"Papa, ich habe eine gute Nachricht für Dich! Du kaufst doch immer ganz viele Aktien, oder?"
"Ja, warum denn?"
"Im Radio kam gerade, Aktien sind heute um 20% billiger geworden!"

 

Verliebte Bakterien

Zwei Kolibakterien haben sich ineinander verliebt. Da sagt er zu ihr: "Ich liebe Dich über alles. Ich gehe mit Dir durch Dick- und Dünndarm!"

 

Verliebte Menschen
 
Fritzchen geht mit seinem Vater in eine Kneipe. Nach einer Weile fragt er ihn: 
- Papa, warum hat eigentlich diese Frau mit den dunklen Haaren und der braunen Hose einen Ring an der rechten Hand?
- Also, Fritzchen, wenn man verheiratet ist, dann trägt man in Deutschland den Ehering als Symbol an der rechten Hand!
 
Nach einiger Zeit fragt Fritzchen wieder:
- Du, Papa, aber warum trägt diese Frau mit den roten Haaren und den blauen Jeans einen Ring an der linken Hand?
- Also, wenn man noch nicht verheiratet, sondern nur verlobt ist, dann trägt man den Ring bei uns an der linken Hand!
 
Auf einmal ist Fritzchen ganz aufgeregt:
- Papa, Papa, schau mal diese Frau mit den blonden Haaren und den langen Beinen und dem kurzen Rock an! Die hat ja zwei Ringe an der rechten und vier Ringe an der linken Hand!!!

 

Komplimente

Ein Chemiker fragt seine Freundin: "Was ist der Unterschied zwischen Salzsäure und Dir?"
Sie beklommen: "Weiß ich nicht!"
Er: "Salzsäure ist ätzend, und Du bist reizend!"
 
Ein Mann schenkt seiner Frau zum Geburtstag einen Mixer. 
Sie fragt ihn: "Weißt Du, was der Unterschied zwischen Dir und diesem Mixer ist?"
Er: "Nein!"
Sie: "Es gibt auch keinen. Ihr seid beide rührend!"

 

Grob fahrlässig
 
Fritzchen ißt zu Hause Linsensuppe. Da Hülsenfrüchte im Darm bekanntlich Methangas und gewisse Duftstoffe erzeugen, bekommt Fritzchen Blähungen. Am Nachmittag fährt er mit dem Fahrrad zu einem Freund.
 
Nach einer Weile hält ihn ein Polizist an, um sein Fahrrad zu kontrollieren. Fritzchen steigt ab und - o weh! - seine Blähungen machen sich durch ein unüberhörbares Geräusch lautstark bemerkbar.
Darauf fragt der Polizist streng: "War das vorsätzlich?" 
 
Fritzchen grinst und erwidert: "Nein, fahrlässig!"
 
Beleidigungen
 
Fritzchens Vater muß vor Gericht, weil er einen Polizisten beschimpft hat. Da Fritzchen gerade 13 geworden ist und seine Pubertät hat und sein Vater ihn nicht alleine zu Hause lassen möchte nimmt er ihn mit, damit er "den Ernst des Lebens kennenlernt".
 
Der Polizist verlangt eine Geldbuße von 200 Euro. Fritzchens Vater entschuldigt sich sehr, worauf ihm der Polizist nach einer Weile verzeiht.
 
Als sie gerade gehen wollen fragt Fritzchen den Richter: "Herr Richter, kann ich denn eigentlich auch bestraft werden?"
 
Der Richter schaut ihn freundlich an und fragt: "Wie alt bist Du denn?"
Fritzchen antwortet: "13!"
 
Darauf sagt der Richter sanft zu ihm: "Also, Fritzchen, schau mal. Wenn ein Erwachsener etwas Verbotenes tut, dann wird er dafür bestraft. Auch ein Jugendlicher zwischen 14 und 18 kann zu einer milderen Jugendstrafe verurteilt werden. Aber wenn Du erst 13 bist, dann mußt Du davor noch keine Angst haben, denn dann haften Deine Eltern für Dich. Aber Du bist doch eine netter kleiner Junge und Du tust doch so etwas bestimmt nicht!"
 
"Ach, so ist das also!" sagt Fritzchen. "Also, Papa, hör mal gut zu. Du bist ein richtig großes Arschloch, und Sie, Herr Polizist, Sie sind ein noch viel größeres, und Sie, Herr Richter, Sie sind das aller, aller größte!!!"
 

 

Kavaliersdelikt

Ein Einbrecher stiehlt aus einem Konzertsaal einen Flügel. Als er vom Richter auf seine Schuld angesprochen wird, sagt er: Herr Richter, die Sachlage ist doch offensichtlich. Es handelt sich doch hier eindeutig um einen Klaviersdelikt!

 

Frage an Radio Eriwan:

Stimmt es eigentlich, daß die Bundesregierung beschlossen hat, daß alle Steuern halbiert, die Politikerdiäten eingefroren, die Renten um 10% erhöht, die Sozialabgaben um 90% gesenkt und die Neuverschuldung ausgesetzt wird? 

Im Prinzip Ja. Es werden jedoch nur die Steuern auf die Diäten halbiert und die auf die Renten um 10% erhöht, ferner werden nicht die Sozialabgaben, sondern die Sozialausgaben um 90% gesenkt  und ausgesetzt wird nicht die Neuverschuldung, sondern die Schuldentilgung.

 

Computer

Der Urgroßvater wird gefragt, was ein Computer ist. Er antwortet: Ein Computer ist sowas wie ein Fernseher, vor dem man sitzt und wo man hineinguckt.

Halt! sagt der Großvater. Das ist nicht der Computer, sondern der Bildschirm. Der Computer steht unten daneben, aber da darf man nicht dranfassen, sonst geht der kaputt.

Der Vater weiß, wie man den Computer anschaltet, er kann auch Texte schreiben und im Internet surfen. Wenn er mit seinen Mails Probleme hat, geht er zum Sohn, der ihm das erklärt.

Der Sohn benutzt den Computer als tägliches Arbeitsmittel, er beherrscht alle nötigen Programme und kann den Computer notfalls auch reparieren.

Der Enkel  kann zudem noch programmieren, sein Computer ist sein ein und alles.

Da kommt gerade die Frau des Enkels aufgeregt herein und sagt: 

Du, unser Kleiner hat gerade sein erstes Wort gesprochen. 

Der Enkel fragt: Was denn? 

Die Mutter: Computer!

 

Das folgende Gespräch hat sich nicht gaaaanz so abgespielt:-)))
 
Anruf von mir bei meinem DSL-Betreiber:
 
-„Also, ich habe das Problem, dass sich mein DSL-Modem alle paar Tage aufhängt.“
„Das liegt wahrscheinlich an der Firmware von Ihrem Modem.“
-„Äh, und was kostet so ein Modem ohne Firmware???“

Supraleiter und Magnetspule
 
Ein Supraleiter nähert sich einer Magnetspule und sagt zu ihr: "Hey Süße, wie wär's, wenn ich mich zu Dir lege?" Darauf sie: "Wenn Du das wagst, dann mach' ich Dich kalt!"
 
Erklärung für Nicht-Physiker:
Ein Supraleiter ist ein Material, das unterhalb einer bestimmten Temperatur keinen elektrischen Widerstand mehr besitzt und ein Magnetfeld vollständig aus sich herausdrängt. Ein Supraleiter, der auf einem starken Magnet liegt und unter seine Sprungtemperatur abgekühlt wird, fängt daher an zu schweben (Meißner- Effekt). Wenn die Spule den Magneten abkühlt, schwebt er also über ihr und kann ihr nicht mehr zu nahe treten (es sei denn, sie erwärmt sich doch noch für ihn...).

 

Physiker beim Arzt
 
Ein Physiker geht zum Arzt. Dieser fragt ihn: "Na, wie geht es Ihnen denn so?" Der Physiker antwortet: "Ach, eigentlich ganz gut. Lediglich meine Körpertemperatur hat sich um 1% erhöht!"

 
Erklärung: Die normale Körpertemperatur eines Menschen beträgt 37°C. Physiker benutzen jedoch oft die absolute Temperatur, die in Kelvin (K) angegeben wird. Dabei ist eine Temperaturdifferenz von 1°C genau gleich groß wie die von 1Kelvin, aber die Kelvin-Skala fängt beim absoluten Nullpunkt, der -273,15°C beträgt, an. Wenn man somit die absolute Temperatur des Physikers in Kelvin (K) ausrechnet,  kommt man auf 37K + 273K = 310K. 1% davon sind 3,1K, so daß der Physiker eine Körpertemperatur von 37°C + 3,1°C = 40,1°C hat.
 
Die gute alte Relativitätstheorie
Ein Physik-Student kommt zu spät zu seiner Prüfung in Relativitätstheorie. Als Begründung sagt er: "Ich bin so schnell gerannt, daß meine Uhr stehen geblieben ist, und da dachte ich, ich sei noch pünktlich!"
 
Erklärung: Eine Aussage der speziellen Relativitätstheorie ist es, daß die Zeit bei Geschwindigkeiten nahe der Lichtgeschwindigkeit langsamer vergeht als in Ruhe und daß für ein Teilchen, das sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, die Zeit stehen bleibt. Somit behauptet der Student nichts anderes, als daß er mit Lichtgeschwindigkeit gerannt sei. Das ist aber für massebehaftete Körper unmöglich. Nur masselose Teilchen wie die Lichtteilchen (Photonen) können, ja müssen sich sogar mit Lichtgeschwindigkeit bewegen.
 

Geigerzähler

Zwei Kernphysiker unterhalten sich. Der eine fragt den anderen: Na, wie geht es denn so?
 Ach, nicht gut. Mein Geigerzähler hat sich verzählt! Und Dir?
Bei mir ist es fast das gleiche: Meinen habe ich vergeigt!

 

180 Grad
Zwei Mathematiker begegnen sich. Der eine fragt den anderen: "Wie geht es denn Deinem Sohn? 
Der zweite antwortet: "Sehr gut. Er hat sein Physik-Studium mit 1,0 abgeschlossen, nach der ersten Bewerbung eine Stelle bekommen und heiratet in 2 Wochen eine Ärztin. Und was macht Deiner?"
"Nur Blödsinn! Er stielt, er säuft, er raucht, er nimmt Drogen und jede Woche schleppt er eine neue Freundin nach Hause!"
Darauf der erste: "Na, da muß er sich aber um 180 Grad ändern!"
Der andere erwidert: "Das reicht bei dem doch nie im Leben. Um mindestens 360Grad!"

 

Bush auf dem Mars
 
Ein Außerirdischer entführt George W. Bush auf den Mars und fragt ihn: "George Bush, gibt es Leben auf dem Mars?"
George Bush schaut sich um und sagt: "Nein!"
Darauf der Außerirdische: "Doch, Dich, aber nicht mehr lange!"

 

Arbeitsplätze
 
Drei Männer unterhalten sich am Stammtisch. Der erste fragt den zweiten: "Was arbeitet denn Deine Frau so?"
"Also, die arbeitet in Reutlingen an der Schule!"
"Was, sie ist Lehrerin?"
"Ja, Deutsch, Französisch und Englisch."
Darauf fragt der zweite den dritten Mann:
"Und, was arbeitet Deine Frau?"
"Nun, sie ist in Stuttgart im Landtag!"
"Was, sie ist Parlamentarierin?"
"Ja, von der CDU."
Schließlich fragt der Dritte den Ersten: "Und, was macht Deine Frau?"
"Sie arbeitet in Karlsruhe am Bundesverfassungsgericht!"
"Was, sie ist Richterin?"
"Nein Putzfrau!"

 

Was sind meine (Martin Wagners) Skatregeln?
 
18, 20, 2, 4, 7 - und älter darf meine Freundin nicht sein!

 

Vergleich
 
Was ist der Unterschied zwischen dem Ferrari von Michael Schuhmacher und dem Essen von Alfred Biolek?
Das Essen von Alfred Biolek hat mehr Gänge!

 

Spenden
 
George Bush spendet ca. 10 % seines Einkommens, Bill Gates spendet rund 90%.
Das macht zusammen 100%.
Da Bill Gates aber viel reicher als George Bush ist, sind es insgesamt deutlich mehr als 100%!

 

Frage an Radio Eriwan:
 
Benutzt unser Umweltminister eigentlich öffentliche Verkehrsmittel?
 
Antwort:
 
Im Prinzip ja. Meistens fliegt er!

 

Washington
 
George W. Bush hat gerade eine Trauerfeier zur Erinnerung an den 11. September in New York zelebriert. Eine Gruppe von Schülern fragt ihn vor laufender Kamera: "Mr. President, who was the first President of the USA?"
George Bush antwortete: "Wow, It was George W... George W...   Well, I have no time for this question now, I have to go back to Washington!" 

 

Urlaubserlebnisse
Nach den Sommerferien kommen die Schüler wieder in die Grundschule. Der Lehrer fragt, wie der Urlaub gewesen ist. 
Als erstes meldet sich der Sohn vom Schulleiter: "Also, bei uns hat es dauernd geregnet!"
"Wo wart ihr denn?" fragt der Lehrer.
"Auf Sylt"!
"Und seid ihr gesund zurückgekommen?"
"Na ja, mein Vater hatte eine Magenverstimmung!"
Als die Klasse fragt was das sei erklärt es der Lehrer.
Dann meldet sich der Sohn vom Bürgermeister und sagt, bei ihnen habe es auch geregnet.
"Wo wart ihr denn?" fragt der Lehrer.
"In Prag"!
"Und seid ihr gesund zurückgekommen?"
"Na ja, mein Vater hatte eine Darmgrippe."
Als die Klasse fragt was das sei erklärt es der Lehrer.
 
Nun meldet sich die Tochter vom Ortspfarrer: "Bei uns hat dauernd die Sonne geschienen!"
"Wo wart ihr denn?" fragt der Lehrer.
"Auf Ibiza"! sagt die Kleine. "Aber, Herr Lehrer, was ist den eigentlich Syphilis?"
 

 

Ornithologie

Was entsteht, wenn eine Mönchsgrasmücke eine Nonnenmeise vögelt?

Ein Dompfaff!

 

Virologie

Im Biologieunterricht erzählt der Lehrer über die Kinderlähmung bzw. die Polio-Viren. Als er die Klasse fragt, ob
jemand wisse, wer diese Krankheit entdeckt habe, antwortet das Fritzchen:
Na klar, Herr Lehrer: Napolion!

 

Eigene Wortspiele

 

Mathematik und Grammatik

Was ist die Mehrzahl von "Milch"?
Mit normaler Grammatik läßt sich dieses Problem nicht lösen. Man muß hierzu eine mathematische Vorgehensweise anwenden.
 
Schritt 1: Man addiert zu "Milch" das Wort "Straße":
Milch + Straße -> Milchstraße
Schritt 2: Man bildet den Plural von Milchstraße
Milchstraße -> Milchstraßen
Schritt 3: Man macht Schritt 1 rückgängig und subtrahiert das Wort "Straße":
Milchstraßen - Straße -> Milchn
 
Somit hat man mit diesem einfachen mathematischen Verfahren sicher und zuverlässig den Plural von Milch errechnet: Milchn !
 
Falls Sie daran zweifeln sollten, können Sie das Verfahren leicht mit "Kanne", Tüte", "Flasche" usw. nachprüfen!

 

Ernährung und Grammatik
 
In der Grammatik gibt es ja bekanntlich verschiedene Fälle. 
Der erste Fall (oder Kasus) wird Nominativ genannt. Er bezieht sich auf die Frage "wer oder was?" 
z.B. der Bauer oder das Obst
Den zweiten Kasus nennt man Genitiv. Er antwortet auf die Frage "wessen?"
z.B. das Obst des Bauern
Der dritte Fall wird Dativ genannt. Er beantwortet die Frage "wem oder was?"
z.B.  Ich habe dem Bauern Obst abgekauft.
Den vierten Kasus nennt man Akusativ. Er antwortet auf die Frage "wen oder was?" 
z.B.  Ich habe den Bauern beim Ernten gesehen.
 
Verständnisfrage: Welcher Kasus ist dafür zuständig, daß das Obst beim Essen gut eingespeichelt wird?
 
 

Was ist paradox?

- Wenn ein Physiker mit Hochdruck an einer Vakuumpumpe arbeitet
- Wenn man etwas verhunzt, ist es für die Katz'
- Wenn ein Hai und eine Ratte heiraten
- Wenn ein Reiher in einen Weiher reinreihert
- Wenn das Benzin vor der Erhöhung der Ökosteuer am 1.1.2002 1,83.- und danach 0,97.- kostet

 

Gleichberechtigung
 
Männer und Frauen sind gleichberechtigt.
Und viele Männer sind sogar noch gleichberechtigter als ihre Frauen!
 
(Frei nach George Orwell's "Animal Farm")

 

 

En Français

Un pirate de l'air et un pilote sont en prison et s'entretiennent. Le pirate de l'air demande le pilote: "Pourquoi est-ce que tu es içi?"
- "J'ai essayé de voler un avion et je n'y ai pas réussi. Et toi?"
- "Moi aussi!"

 

 

Niveauwitz

Was ist ein Niveauwitz?

weiter

 

Fremde Witze
 
Mathematiker-Witze
 
Die Kuhweide
 
Ein Theoretischer Physiker, ein Experimentalphysiker und ein Mathematiker werden vor die Aufgabe gestellt, eine Kuhweide einzuzäunen. Der Theoretische Physiker rechnet drei Tage und kommt zu dem Schluß, daß er 20 Zäune braucht. Er geht in die nächste Stadt, kauft die Zäune, zäunt die Kuhweide ein und hat somit die Aufgabe gelöst. Der Experimentalphysiker geht in die Stadt, kauft zehn Zäune, sieht, daß es nicht reicht, kauft sechs weitere Zäune, sieht, daß es immer noch nicht reicht, kauft nochmal vier Zäune und hat die Aufgabe gelöst. Der Mathematiker kauft drei Zäune, zäunt sich selbst ein und definiert sich selbst als "draußen".

 

Der Heißluftballon
 
Ein Physiker, ein Elektrotechniker und ein Ingenieur machen eine Ballonfahrt. Sie kommen in eine Gegend, wo es sehr neblig wird. Darauf lassen sie heiße Luft ab, um zu landen. Schließlich lichtet sich der Nebel, und sie sehen einen Mann, der am Boden steht.
Der Physiker ruft: "Wo befinden wir uns?"
Der Mann geht hin und her, und nach einigen Minuten ruft er zurück: "Sie befinden sich in der Gondel eines Heißluftballons!"
Darauf sagt der Elektrotechniker: "Daß wir auch unbedingt auf einen Mathematiker treffen mußten!"
Doch woher wußte der Elektrotechniker, daß es sich bei dem Mann um einen Mathematiker handelte?
 
Erstens: Der Mann hat lange gebraucht, um zu einem Ergebnis zu kommen.
Zweitens: Seine Aussage war absolut korrekt.
Drittens: Seine Antwort war vollkommen nutzlos!

 

Die Bombe
 
Zwei Mathematiker wollen zu einem Mathematikerkongreß nach Amerika fliegen.  Auf dem Flughafen fragt der eine den anderen: "Du, was glaubst Du, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, daß in unserem Flugzeug eine Bombe ist?" Dieser antwortet: "Na, vielleicht 1:1000". Der erste steigt etwas beunruhigt mit ein.
Ein Jahr später fliegen die beiden wieder. Der erste fragt: "Was glaubst Du, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für zwei Bomben in unserem Flugzeug?" Der andere meint: "1:1 Million!" Als sie auf der Gangway sind, fragt der zweite Mathematiker zurück: "Wieso fragst Du mich nach zwei Bomben?" Der erste antwortet: " Also, eine habe ich schon in meinem Koffer!"

 

 

Witze über andere Wissenschaftler
 
Das Telefonbuch
 
Die Studenten der Universität München bekommen mitgeteilt, daß sie das Münchner Telefonbuch auswendig lernen müßten.
Die Physiker machen gar nichts. Die Juristen fangen einen Prozeß an. Und die Mediziner rufen nur an und fragen, bis wann sie es können sollten...
 
 
Das stehengebliebene Auto
 
Ein Chemiker, ein Ingenieur und ein Informatiker fahren in einem Auto. Plötzlich fängt der Motor an zu stottern und der Wagen bleibt stehen.
Der Chemiker meint, daß einfach kein Benzin mehr im Tank ist. Der Ingenieur öffnet die Motorhaube und sucht nach einem technischen Defekt. Und der Informatiker schlägt vor: "Jetzt steigen wir alle aus, dann steigen wir wieder ein, und dann läuft der Wagen wieder!"
 
 
 
Verständnis
 
Den folgenden Witz hat uns ein Professor der Theoretischen Physik erzählt:
 
Was ist der Unterschied zwischen einem Mathematiker, einem Ingenieur und einem Physiker?
 
Der Mathematiker kann es rechnen, aber er kann es nicht machen, und er versteht es auch nicht.
Der Ingenieur kann es machen, aber er kann es nicht rechnen, und verstehen tut er’s auch nicht.
Der Physiker kann es nicht rechnen, er kann es auch nicht machen, aber er versteht’s!
 
 
Primzahlen
 
Wie beweist ein Physiker, daß alle ungeraden Zahlen Primzahlen sind?
 
   1 - Primzahl !
   3 - Primzahl !
   5 - Primzahl !
   7 - Primzahl !
  (9 - Meßfehler)
 11 - Primzahl !
 13 - Primzahl !
 
Daraus folgt: Alle ungeraden Zahlen sind Primzahlen!

 

Experte
 
Ein Experte ist ein Mensch, der immer mehr über immer weniger weiß, bis er schließlich alles über nichts weiß.

 

DDR - Witze
 
Guten Morgen, liebe Sonne
 
Erich Honecker schaut am Morgen aus seiner Villa in Wandlitz und sieht die Sonne aufgehen.
Er sagt: „Guten Morgen, liebe Sonne!“
Darauf die Sonne: „Guten Morgen, Genosse Generalsekretär und Vorsitzender des Staatsrats der Deutschen Demokratischen Republik!“
Nach dem Mittagessen geht Honecker wieder an ein Fenster und grüßt sie wieder: „Guten Tag, liebe Sonne!“
Darauf die Sonne: „Guten Tag, Genosse Generalsekretär und Vorsitzender des Staatsrats der Deutschen Demokratischen Republik!“
Am Abend geht Honecker nochmal an ein Fenster und verabschiedet sich: „Guten Abend, liebe Sonne!“
Darauf die Sonne: „Jetzt kannst Du mich am Arsch lecken, jetzt bin ich im Westen!“

 

Ursprung des Sozialismus
 
Erich Honecker spricht auf der Straße mit Vertretern der Arbeiterklasse. Eine ältere Oma fragt ihn: „Genosse Generalsekretär, ist der Sozialismus eigentlich von den Wissenschaftlern oder von den Politikern erfunden worden?"
Darauf Honecker stolz: „Von den Politikern natürlich!“ 
Darauf  die Oma: „Na, das denke ich mir. Die Wissenschaftler hätten es vorher bestimmt an Ratten ausprobiert!“

 

Mielke - Honecker
Honecker und Mielke unterhalten sich. Mielke fragt: „Na, Erich, was ist den eigentlich so Dein Hobby?“
Honecker:  „Ich sammele die Witze, die die Leute so über mich erzählen!“
Darauf Mielke: „Mein Hobby ist ganz ähnlich: Ich sammele die Leute, die die Witze erzählen!“
 
 
Ein Volk
 
Nach dem Fall der Mauer kommt ein Ostdeutscher auf einen Westdeutschen zu und ruft freudestrahlend: "Wir sind ein Volk!"
Darauf der Westdeutsche: "Wir auch!"

 

Weitere Witze
 
Fledermäuse in der Kirche
 
In einer Kirche haben sich Fledermäuse eingenistet. Der Pfarrer versucht alles, um sie zu vertreiben; Ultraschall, Ausräuchern, Giftgas - es nützt absolut nichts!
Darauf geht er zu einem Pfarrer in der Nachbargemeinde und klagt ihm sein Leid.
Dieser antwortet: "Das Problem hatten wir auch schon. Die sind jetzt ein für alle mal weg!"
- "Wie habt ihr das denn gemacht?"
- "Na, ganz einfach, wir haben es so gemacht, wie wir es schon immer gemacht haben. Erst haben wir sie getauft, dann haben wir sie konfirmiert, und dann wurden sie nicht mehr gesehen!"
 
(Ich bin auch so eine Fledermaus...)
 
Missionar in Afrika

Ein Missionar in Afrika wird von einem Rudel Löwen umringt. Darauf kniet er sich nieder und betet: "Lieber Gott, bitte laß diese Tiere handeln wie fromme Christen!"

Als er wieder aufschaut, sieht er, wie die Löwen die Pfoten falten und beten: "Komm Herr Jesus, und sei unser Gast, und segne, was Du uns bescheret hast!" 

 

Berliner und Türke
 
Dies ist der einzige ausländerfreundliche Witz, den ich kenne!
 
Ein Berliner begegnet einem Türken und fragt ihn: "Du sach mal, wie komm ick denn hier nach Aldi?" Darauf der Türke: "Zu! Zu Aldi!" Der Berliner erstaunt: "Wat, Aldi hat schon zu?"

 

Irren ist männlich

Familie Müller macht eine Wanderung durch den Wald. Nach ein paar Stunden sagt Herr Müller: "Schaut mal, hier ist der ideale Platz für ein Picknick!"

Frau Müller entgegnet: "Schatz, Du hast wie immer recht: Hunderttausend Ameisen können nicht irren!"

 

Jäger im Wald

Ein Jäger hat einen Kollegen versehentlich angeschossen und ruft per Handy um Hilfe: "Ich bin Jäger und habe einen Kollegen im Wald angeschossen und vermute, er ist tot!"

Darauf sagt die Notrufzentrale: "Vergewissern Sie sich bitte, daß er wirklich tot ist!"

Kurz darauf hört man einen Schuß und der Jäger fragt zurück: "So, und jetzt?"

 

Flugzeug-CD für 18 Euro - 6 Euro für die Kindernothilfe

 

Flugzeug-CD 2 für 18 Euro - 6 Euro für die Kindernothilfe

 

Interview mit Prof. Dr. Dr. A. Strolog, Professor für extraterrestrische Astrologie an der Universität Freiburg

Satiren
Anfang
 
Ranking-Hits